top of page

Kerstin Ibald

*13. Mai 1978

Kerstin Ibald stammt aus dem Weinort Lehmen an der Mosel unweit von Koblenz.

Bereits mit fünf Jahren sammelte Kerstin Ibald erste musikalische Erfahrungen am Klavier.

Mit 13 nahm sie Gesangsunterricht. Von 1998 bis 2002 absolvierte sie ein Studium am Konservatorium der Stadt Wien.

Während ihrer Ausbildung zur Sängerin war sie bereits in ersten Musicalrollen zu sehen, Dazu gehören THE SECRET GARDEN und ME AND MY GIRL.

Beim ersten Fidelio-Wettbewerb der Stadt Wien 2002 sicherte sich Ibald den "Schauspiel-Sonderpreis".


Es folgten Auftritte in den Musicals ELISABETH (Gräfin Esterhazy, Spohie, Ludovica/Fr.Wolf)in Wien, sowie in FOOTLOOSE in Amstetten (Vivian Moore) "TUTANCHAMUN in Gutenstein, Opera Cairo und Alexandria (Teje, Saamiya), CITY OF ANGELS in Ettlingen (Bobby/Gabby), und DRACULA in Halle (Lorraine)

In Wien war sie außerdem in der Welturaufführung von REBECCA als Beatrice und Cover in der Rolle der „Mrs. Danvers“ sowie in St.Gallen und Stuttgart zu sehen.

Dem Musical folgte sie ans Theater St. Gallen.

Zusammen mit Udo Jürgens sang sie für dessen CD „Es lebe das Laster“


2015 ALFONS ZITTERBACKE

Comödie Dresden als Protagonistin

2018 DORNRÖSCHEN

Brüder-Grimm-Festspielen

Rolle: böse Fee Selena

dafür wurde Kerstin Ibald als beste Darstellung in einer Nebenrolle

für den Deutschen Musical Theater Preis nominiert.

2018 DER WAHRE JAKOB

Comödie Fürth

2019 DIE LUSTIGE WITWE Comödie Fürth Titelrolle

2021/22 NEXT TO NORMAL Landestheater Coburg

Rolle: Diana Goodman

2022 REBECCA

Domfestspiele Magdeburg

Rolle: Mrs. Danvers


Verschiedene Engagements führten sie die letzten Jahre durch Deutschland, Österreich und die Schweiz, u. a. zweimal zu den Thunerseespielen und zu den Luisenburg-Festspielen, wo sie jeweils als Grizabella in Andrew Lloyd Webbers' Musical CATS auftrat. Weiiterhin spielte sie in MOSES in St.Gallen (Hotcheb), DAS LÄCHELN EINER SOMMERNACHT in Baden (Charlotte Malcolm), ROMEO UND JULIA in Thun (Lady Capulet), DER GEHEIME GARTEN (Martha), und ICH WAR NOCH NIEMALS IN NEW YORK (Lisa Wartberg).

Kerstin Ibald
bottom of page