top of page

Interview mit Drew Sarich
DISNEY IN CONCERT - BELIEVE IN MAGIC TOUR

Lieber Drew, als erstes möchten wir uns bedanken, dass Du dir die Zeit für unser kleines Interview nimmst und uns ein paar Fragen beantwortest.


Was bedeutet Disney für Dich?

Disney ist ein sehr großer Teil meiner persönlichen Geschichte.

Meine ersten Kinofilme waren ROBIN HOOD und CAP UND CAPPER. Ich weiß noch heute, wie sehr CAP UND CAPPER mich beeindruckt und emotional berührt hat. Es war so schön, aber auch so traurig. Sehr viele Emotionen auf einmal.


ROBIN HOOD war mein Favorit, ich habe den Film 78-mal gesehen.

Die Musik der Disneyfilme hat mich dann, wie bei vielen anderen sicher auch, mein ganzes Leben begleitet. Sei es "Oo de lally" aus ROBIN HOOD, "Probier‘s mal mit Gemütlichkeit" aus DAS DSCHUNGELBUCH oder auch Lieder aus BERNHARD UND BIANCA bis hin zu ARIELLE.

Ich habe im letzten Jahr, als ich für ein paar Termine bei DISNEY IN CONCERT eingesprungen bin, gemerkt, wie die Songs einen immer begleitet haben. Ich war so begeistert, als ich gesehen habe, welche Songs alle auf der Setlist standen.

Ich war so begeistert, dass ich mich immer wieder selbst erwischt habe, wie ich in Begeisterungsstürme ausgebrochen bin. Ohhhh diese Nummer und ohhhh dieser Song. Man wird da sofort wieder zum Kind und ich denke, das genau ist es auch, was die Macher von Disney von Anfang an haben wollten.


Gibt es in Bezug auf Disney einen Lieblingssong und/oder einen Lieblingscharakter?

Ja, natürlich an erster Stelle Quasimodo, aber natürlich inzwischen auch Ursula und wen ich auch sehr cool finde, ist Hades aus HERKULES.

Ich muss aber auch eingestehen, dass ich auch mit 15 Jahren ein wenig in Arielle verliebt war. Ich fand sie so wahnsinnig schön.

Disney schafft es immer wieder, diese wahnsinnig beeindruckenden Figuren ins Leben zu rufen.


Der wichtigste Song für mich ist natürlich "Draußen", dieses Lied ist wohl das wichtigste Lied meiner Karriere, es hat mich dahin gebracht, wo ich jetzt bin. Ganz ehrlich Europa war damals nicht unbedingt mein Plan für die Zukunft, aber aufgrund von Disney, Quasimodo und diesem Song habe ich hier in Europa heute ein wunderbares Leben mit einer wunderbaren Familie.


Wenn ich heute so zurückdenke, wir haben damals mit DER GLÖCKNER VON NOTRE DAME das Theater am Potsdamer Platz eröffnet und das war auch ein wichtiger Punkt für Berlin, die Berliner selbst und ihre Besucher.

Da fällt mir eine Szene aus dem Film DER HIMMEL ÜBER BERLIN ein, die Szene, wo der alte Mann immer wieder fragt "Wo ist der Potsdamer Platz?", "Wo ist der Potsdamer Platz?" immer wenn ich den Film sehe, dann sage ich "... na dort ist er doch, ich war da und ich kenne das dort sehr gut".


Wir haben bereits darüber gesprochen, du durftest ja schon mit Quasimodo in die Rolle einer Disneyfigur schlüpfen. Das war etwas Besonderes und die Rolle bedeutet Dir heute noch sehr viel. Warum?

Ja, absolut. Ich kannte die Geschichte um Quasimodo bereits von klein auf sehr gut. Meine Mutter ist Französischlehrerin gewesen und da kam man an Quasimodo einfach nicht vorbei. Allerdings kannte ich die Musik nicht so wirklich gut, bis ich als 21-jähriger in New York zu einer Audition ging und dort vorgesungen habe.

Ich weiß noch, ich habe den Song "Draußen" bei der Audition von einem Blatt Papier gesungen. Nach einiger Zeit haben sie sich dann bei mir gemeldet und gesagt, okay, du spielst die Rolle ganz bestimmt später in New York, aber zuerst brauchen wir eine europäische Besetzungscast, also warte noch ab. Ein paar Wochen später hat man sich wieder bei mir gemeldet und sagte mir: "Wir schicken dich zu 6 Stunden Unterricht in deutscher Sprache und dann werden wir sehen, ob Du es kannst. Ja, was soll ich sagen, ich konnte es und so wurde plötzlich dieser 21-jährige Junge nach Berlin geschickt, um diese Rolle zu spielen.


Für mich war die Figur sehr wichtig, einen Jungen zu spielen, der körperlich eingeschränkt war. Er war ein Junge mit Problemen, die meinen teilweise ähnlich waren. Quasimodo war und ist ein typischer Disney Held. Ein Outsider, der zum Helden wird, das ist immer wieder ein wichtiges Disney Thema. Ein Outsider, der die Welt rettet. Die Figur des Quasimodo war und ist mir immer noch sehr nah. Ich habe die Musik schon sehr lange nicht mehr gehört oder selbst gesungen. Als ich aber im letzten Jahr bei der Tour eingesprungen bin, habe ich es wieder gehört und ich dachte mir, oh mein Gott, was für eine fantastische Komposition.


Für mich ist es immer noch die beste Musik, die Alan Menken je geschrieben hat. Alan Menken hat wahnsinnig viele geniale Stücke komponiert, aber beim GLÖCKNER VON DOTRE DAME muss man sagen, das war noch einmal "eine Schippe" oben drauf.


Gibt es eine Disney Rolle, die Du gerne mal spielen würdest?

Ich würde mich jeden Tag freuen, Ursula zu spielen und zu singen. Ich finde aber auch Hades toll. Ich mag die Figuren, welche auch Humor haben. Also Frollo z. B. ist nicht unbedingt lustig. Hades ist ein Komiker und Ursula eine fantastische Komikerin in Ihrer Art. Ich bin ein großer Fan von Maleficent, sie ist so ultra spielbar.


Also liebst Du die Figuren, die böse sind?

Ja, genau, aber böse mit Humor.


Zu welchen Film oder über welchen Disney Charakter sollte es auch ein Musical geben?

Das ist immer schwierig zu sagen, es sollte wieder einen Klassiker geben. Schneewittchen oder Dornröschen fallen mir da ein. Die Musik ist so perfekt und die Geschichten sind so gut, so tiefgehend. Sie greifen Themen auf, die wichtig sind für die Gesellschaft, gerade in der heutigen Zeit.

Ich würde auch Rapunzel super finden. Die Aussage der Geschichte ist so wichtig, dass man nicht das sein muss, was andere von dir erwarten.


DISNEY IN CONCERT – BELIEVE IN MAGIC ist ein etwas anderes Format als so manch anderes Konzert. Was ist das Besondere an diesem Konzertformat für Dich?

Das Außergewöhnliche und Besondere: Die Macht eines so großen Orchesters. Die Lieder klingen mit dieser Orchestrierung so überirdisch schön und ich fand es im letzten Jahr, als ich bei den paar Terminen dabei war, sehr interessant, was man bei einem Disney Konzert erwartet? Viele Kinder. Bei der Disney Konzerttour waren allerdings weniger Kinder als erwartet an den Abenden dabei. Es waren die Erwachsenen, die mich beeindruckt haben. Erwachsene Menschen mit Tränen in den Augen, wenn sie DIE SCHÖNE UND DAS BIEST hören.

Ich bin ganz fest der Überzeugung, wenn es uns gelingt, jeden zurück in seine Kindheit zu bringen und diese Emotionen auszulösen, dann ist noch nicht alles verloren. Unsere Gemeinsamkeit ist doch, dass wir uns alle als Kinder gefreut haben, wenn wir Arielle geschaut haben und sie "Part of Your World" gesungen hat. Man hört "Probier’s mal mit Gemütlichkeit" und man möchte sofort wieder rumspringen, mittanzen und mitsingen.


Ich finde, dass dies ein gutes Zeichen ist, das der Mensch an sich gut ist und wir unsere Kindheitsträume nicht ganz verloren haben, und das ist gerade in Zeiten wie diesen wahnsinnig wichtig.


Lieber Drew, wir sind fast am Ende unseres spannenden Gespräches und ich könnte Dir noch stundenlang zuhören. Möchtest Du unseren Lesern und den DISNEY IN CONCERT Besuchern noch etwas mit auf den Weg geben?

Kommt vorbei, es erwartet euch unfassbar schöne Musik, gespielt von einem Orchester der EXTRAKLASSE. Ich erwarte, erhoffe und glaube an eine gemeinsame großartige Liebe zu den fantastischen Disney Geschichten.


Für mich und die anderen Solisten ist DISNEY IN CONCERT auch etwas wie ein Klassentreffen. Ich freue mich, mit so tollen Kollegen wie z. B. Gino Emmes und Willemijn Verkaik auf der Bühne stehen zu dürfen, sie sind auch gute Freunde und es sind Menschen, die mir wichtig sind. Es ist ein Team von Menschen, die harmonisch, freundschaftlich und respektvoll miteinander leben und arbeiten, und das überträgt sich auch auf das Publikum nach draußen. Dieses Programm ist eine Umarmung vom ersten bis zum letzten Ton.



Vielen lieben Dank Drew für Deine Zeit und die ausführliche Beantwortung unserer Fragen. Wir freuen uns sehr auf ein Wiedersehen mit Dir und deinen Kollegen/innen

bei DISNEY IN CONCERT – BELIEVE IN MAGIC

Interview mit Drew Sarich
DISNEY IN CONCERT - BELIEVE IN MAGIC TOUR

bottom of page