top of page

MEIN GRAND PRIX

Aktualisiert: 19. März 2022

Am 26. Februar 2022 feierte die Show MEIN GRAND PRIX mit Pasquale Aleardi seine Uraufführung im TIPI am Kanzleramt in Berlin.

Der „Grand Prix Eurovision de la Chanson Européenne“ ist seit seiner Gründung 1956 (seit 2001 Eurovision Song Contest / ESC) aus fast keinem deutschen Wohnzimmer wegzudenken.

Chanson, Canzone, Schlager, Songs – vereinen bis heute Millionen von Zuschauern an einem Abend vor dem Fernseher.


Sicher kann sich jeder an diesen gemeinsamen Abend der Familie vor dem Fernseher erinnern. Ob diese Erinnerungen nun gut oder schlecht sind, muss jeder für sich selbst entscheiden. Es ist aber nicht zu bestreiten, dass es gerade in den frühen GRAND PRIX Jahren die ganze Familie diesem Event entgegenfieberte und es auch gemeinsam erlebt wurde.


Leidenschaft Musical hat sich die Show für Euch angesehen


Unser Gastgeber Pasquale Aleardi hat uns an diesem Abend auf eine musikalische Zeitreise durch über 50 Jahre GRAND PRIX mitgenommen und das Publikum im TIPI in seinen Bann gezogen.

Mit Geschichten aus seinen eigenen Erfahrungen mit dem Ereignis GRAND PRIX hat er ganz sicher auch beim anwesenden Publikum Erinnerungen wach werden lassen und der eine oder andere konnte Parallelen feststellen, es genauso oder ähnlich erlebt zu haben.


Vier grandiose Sänger/innen, Tänzer/innen und Schauspieler/innen

Musikalisch unterstützt und begleitet wurde Pasquale Aleardi auf der musikalischen Zeitreise von 4 wunderbaren Interpreten, welche aus der Theater- und Musicalbranche nicht mehr wegzudenken sind.

Mit Andreas Bieber, Sigalit Feig, Anke Fiedler, Martijn Mulders hat diese Produktion ein fantastisches Team zusammengestellt, denen man die Freude an der Präsentation der Lieder regelrecht anmerkte.


Das Programm enthielt aber nicht nur die Gewinnersongs aus über 50 Jahren GRAND PRIX Geschichte. Auch weiter hinten platzierte Titel erhielten ihre verdiente Aufmerksamkeit und unterstrichen nochmals die Vielseitigkeit der GRAND PRIX Songs.


Interessantes, Unterhaltsames und Kurioses


Pasquale Aleardi, ist ein Schweizer Film- und Fernsehstar und Sohn einer griechischen Mutter und einem italienischen Vater. Schon diese Konstellation gab so manch einer Erinnerung eine gewisse Komik. Er konnte über den ganzen Abend mit Hintergrundinformationen zum GRAND PRIX und seinen eigenen, sehr witzigen Anekdoten aus der eigenen Familie zum GRAND PRIX begeistern.


Songs mit Botschaften

Viele Titel sind Welthits geworden und interessant war auch zu erfahren, wie sich der GRAND PRIX im Laufe der Jahre verändert hat. Vom Chanson über hippe Spaßmusik, Schlager bis hin zu den heutigen Beats. Von Glamour und Glanz zur eher reduzierten Präsentation, dafür aber mit unglaublich viel Botschaften für die Welt. Songs, die gesellschaftskritische Inhalte weitertragen und die unterschiedlichen Kulturen miteinander singen lassen und an einem Abend im Jahr unter einem Dach gemeinsam Musik zelebrieren.


Viele Kulturen, viele Sprachen, viele gemeinsame Wünsche



Wir waren sehr beeindruckt von den ausgewählten Songs, die in den unterschiedlichsten Sprachen dieser Welt auf der Bühne im TIPI wieder zum Leben erwachten. Chapeau an die Interpreten des Abends, die auch mit den nicht allgemein gebräuchlichen Sprachen eine Hürde bewältigt haben, die dem Abend wirklich GRAND PRIX Atmosphäre gegeben hat.


MEIN GRAND PRIX ist noch bis zum 27. März im TIPI zu Gast und wir würden uns freuen, wenn es zu einem späteren Zeitpunkt wieder im Programm aufgenommen wird. Es ist wichtig, Traditionen zu pflegen und die Erinnerungen daran aufrecht zu erhalten und damit Generationen und Kulturen zu erleben und zu verstehen.


Wer Lust und Spaß daran hat, tolle Songs und hervorragende Stimmen zu hören, sollte sich diese Show keinesfalls entgehen lassen. Ein Abend für die ganze Familie, so wie es seit über 50 Jahren Tradition beim GRAND PRIX ist. Zu den Tickets geht es hier:


Unser Fazit:

12 Points für

Pasquale Aleardi,

Anke Fiedler, Sigalit Feig, Martijn Mulders, Andreas Bieber



Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentários


bottom of page