top of page

ROCK OF AGES





Back to the 80`s - schrill und bunt

Die Dekade der 80er war von vielem geprägt. Deutschland brilliert mit Spitzensportlern, die Tschernobylkatastrophe ist eine große Gefahr, politische Veränderungen alles war dabei. Es waren bewegende Jahre, die sowohl Hoffnung als auch Furcht (z. B. Atomkriegsgefahr) mit sich brachten.

Sicher erinnert sich der ein oder andere aber doch gerne an die 80-iger zurück. Eine Epoche mit vielen heute belächelten Klischees. Man trug Vokuhila-Frisuren, Karottenjeans, Schulterpolster und Blusen mit Puffärmeln.

Die Leggins hielten in Kombination mit bunten Stulpen Einzug in die Fitnesscenter. Schmuck musste groß, viel und vor allem Bling-Bling sein.


Die 80 iger einfach ein schräges und überaus kurioses Jahrzehnt

Es war knallbunt und mehr war einfach mehr. Die 80 iger waren eine wilde Partyzeit, schrill, laut, einfach geil! Die 80er waren die Jahre der Tanzfilme wie Flashdance, Dirty Dancing

und Footloose. Es ist also kein Wunder, dass sich Frauen an deren Outfits orientierten. Aerobic war der letzte Schrei, und das bitte in schreiend auffälligen Farbkombis.

Die 80er-Jahre, in denen Diego Maradona behauptete, die „Hand Gottes“ sei bei einer Fußball-WM im Spiel gewesen, als alle anfingen, Tennis zu spielen, weil Boris Becker und Steffi Graf die Deutschen und die Welt begeisterten.



Musik, die bis heute nicht an Bekanntheit und Aktualität verloren hat

Neben dem abgefahrenen Modestil hat aber auch vor allem die Musik die Zeit geprägt. Alle, die dabei waren, erinnern sich sicher an Cool and the Gang „Ladies Night“, Nena „99 Luftballons“, Alphaville „Forever Young, Geiersturzflug „Bruttosozialprodukt“, Depeche Mode, Michael Jackson, Die Ärzte, Billy Idol, A-Ha um hier nur einige zu nennen.

Welt-Hits wie HERE I GO AGAIN (Whitesnake), THE FINAL COUNTDOWN (Europe), CAN’T FIGHT THISFEELING (REO Speedwagon) und I WANT TO KNOW WHAT LOVE IS (Foreigner) wurden überall und immer gespielt und gehört.


Im Berliner Admiralspalast zurück in diese schräge, abgefahrene Zeit


Genau in diese wilde Zeit hat es uns am 27. April 2023 verschlagen. ROCK OF AGES, das kultige Musical der 80-iger macht mit seiner Tournee gerade Stopp im Berliner Admiralspalast.

Leidenschaft Musical war live für Euch vor Ort und hat sich entführen lassen in die „gute alte Zeit“,als Handys noch nicht den Alltag beherrschten und keiner nach dem Internet lebte.

Wir sind in eine Story eingetaucht, die ebenso klischeebehaftet scheint wie die Zeit, in der sie spielt.


Love Story mit wenig Tiefgang

Kleinstadtmädchen sucht ihr Glück in der Großstadt Los Angeles. Sie verliebt sich in Drew einen Möchtegern-Rockstar. Die Liebesträume zerplatzen in der Stadt der Träume aber schnell, als die Realität die Oberhand gewinnt.

Doch Träume sind oft Schäume und das Blatt des Lebens hält meist einen anderen Traum bereit. Nicht jeder zerplatzte Traum ist am Ende eine Katastrophe und manche Niederschläge öffnen auch neue Türen, hinter denen sich ein neuer Traum verbirgt.


ROCK OF AGES ein Pop Musical, prall gefüllt mit 25 Songs, die die Ära der 1980er prägten.

Die Story ist allerdings trotz allem Sex, Drugs and Rock ’n’ Roll beigemisch etwas flach, aber das stört nicht im Geringsten, denn ROCK OF AGES lebt von der Musik und diese war und ist grandios. Es ist wahnsinnig witzig und die Story nimmt sich selbst auch nicht sehr ernst.


Jeder einzelne Darsteller, ob Hauptcharakter oder Ensemble, war einzigartig überzeugend und hat zu einem mega Gesamteindruck der Show beigetragen. Die verschiedenen Charaktere werden grandios gezeichnet und sind stimmlich beeindruckend. Die Tanzszenen sind rockig und perfekt umgesetzt. Das Publikum honorierte die Leistung der Darsteller mit viel Applaus und am Ende mit Standing Ovations. Ein rundrum gelungener Abend für 80 iger Fans und diejenigen die einmal in diese kuriose Zeit eintauchen wollen.

Bühnenbild und Outfits

Neben der grandiosen Musik brilliert die Tour Inszenierung mit einem gelungenen und eindeutigen Bühnenbild, das sofort die Handlungszeit aufnimmt und das Eintauchen in diese vergangene Zeit völlig unkompliziert macht. Komplettiert wird das Ganze durch den typischen Kleiderstil, den die 80 iger genauso geprägt haben wie die Musik.

Es geht los und man ist dabei! Gefangen in der Bühenadaption und vielleicht auch (je nach Alter) in seinen eigenen Erinnerungen und Erfahrungen. Seine eigene erste Love Story und den eigenen zerplatzten Träumen.


Bereit für eine Nostalgiereise in die 80iger

03.05. - 04.05.2023 Nürnberg, Meistersingerhalle

08.05. - 09.05.2023 Bochum, RuhrCongress

11.05. - 12.05.2023 Hildesheim, Halle 39

14.05. - 18.05.2023 Köln, Theater am Tanzbrunnen

19.05. - 20.05.2023 Offenburg, Oberrheinhalle

22.05.2023 Hamburg, Neue Flora

25.05. - 27.05.2023 Mannheim, Rosengarten

29.05. - 31.05.2023 Stuttgart, Liederhalle (Hegel Saal)

02.06. - 04.06.2023 Düsseldorf, Capitol

08.06. - 09.06.2023 Solingen, Theater

11.06. - 13.06.2023 Erfurt, Thüringenhalle

15.06. - 18.06.2023 Frankfurt, Jahrhunderthalle

20.06. - 22.06.2023 Linz (A), TipsArena

27.06. - 30.06.2023 Wien (A), Stadthalle

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

KU`DAMM59

Comments


bottom of page